Mag. Maria Embacher, Psychotherapie in Salzburg

Diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Zertifizierte Coach (Trigon), Wirtschaftstrainerin, Traumarbeit nach Ortrud Grön, Themenzentrierte Interaktion, Holotropes Atmen, Certified for Holotropic Breathwork (GTT)


Ressourcen entdecken, Krisen bewältigen, Veränderungen wagen, Lebensqualität erfahren

Menschen gehen aus unterschiedlichen Gründen in eine Psychotherapie. Allen gemeinsam aber ist das Gefühl, dass sie mit bisherigen Erfahrungen ein belastendes Lebensereignis oder eine schon länger andauerndes Problem nicht aus eigener Kraft lösen können.

Eine Psychotherapie ist kein Radiergummi, der schwierige Lebenserfahrungen ausradiert und es ist kein Buntstift, der dunkle Stellen übermalt. Was sie aber leisten kann ist, dass ein Mensch immer mehr erkennt, was ihn geprägt hat und was ihn in seinem innersten Wesen ausmacht. Dieses tiefere Verständnis führt dabei zu Bejahung des eigenen Schicksals. Was daraus folgt, sind eine neue Offenheit gegenüber dem Leben mit allen Herausforderungen und all seinen Reichtümern. Und vor allem dem Schatz an vielfältigen menschlichen Beziehungen.

Damit dies möglich wird, beziehe ich verschiedenen Methoden der integrativen Psychotherapie, der Gestalttherapie, des systemischen Beziehungsverstehens, der transpersonalen Psychotherapie, unterschiedliche Methoden der Traumatherapien (PITT, PTBS, ISP) und Methoden des Verstehens nächtlicher Träume in unsere Arbeit ein.

Diese vielfältigen Methoden ermöglichen, das eigene Leben aus verschiedenen Blickpunkten und in unterschiedlichen Tiefen zu verstehen. Herzstück und Heilfaktor ist jedoch die gemeinsame Beziehung während des gesamten Prozesses. Gleich einer guten Erde, in der wertvolle Samen zu keimen und zu wachsen beginnen, entsteht in der therapeutischen Arbeit ein Raum, in der die Liebe zu sich selbst sich immer mehr entfaltet.